Diese Seite drucken

Startseite

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Unterstützer der Selbsthilfe,

 

in der Grafschaft Bentheim gibt es tausende Menschen, die sich in der Selbsthilfe ehrenamtlich engagieren. Mehr als 100 Gruppen bieten wertvolle Unterstützung, die den Betroffenen zu mehr Lebensqualität verhelfen. Angesichts der stetig steigenden Zahl von Gruppen ist es für Betroffene wie Angehörige wichtig, einen Überblick über die verschiedenen Angebote zu erhalten. Die Selbsthilfebewegung hat in den vergangenenJahren an sozial- und gesundheitspolitischer Bedeutung gewonnen. Die Selbsthilfe hat sich als 4. Säule im Gesundheitswesen etabliert. Gruppen entstehen, weil Menschen aus eigener Kraft und zusammen mit anderen ihre Lebenssituation verbessern wollen. Ob es um Krankheit, Behinderung, Sucht oder die Bewältigung von Schicksalsschlägen geht: In der Gemeinschaft ist das Leid oft besser zu ertragen. Jedes Mitglied gibt dabei sein Erfahrungswissen an die Gruppe weiter.
In der Gruppe lernen Betroffene ihre eigene Situation realistischer einzuschätzen, ihre Ansprüche und Erwartungen an sich, an ihre Mitmenschen und an Professionelle im Gesundheits- oder Sozialwesen neu auszurichten.
Unterstützung gibt es auch bei der Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises. Sie bietet Starthilfe bei der Gruppengründung und Förderanträgen, Unterstützung bei organisatorischen Fragen, bei der Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit und vermittelt Kontakte zu Fachleuten. Wir stehen Ratsuchenden helfend zur Seite.
Es ist uns ein Anliegen, dass viele Menschen erfahren, wie groß die Angebotsvielfalt in der Grafschaft ist. Diese homepage soll Interessierte über die Möglichkeiten der Selbsthilfe informieren und sie ermutigen, sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen.

 

Annegret Hölscher

 

Leiterin der Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises Grafschaft Bentheim